Sieberlechnerhof- einst

Einst stellte man am Sieberlechnerhof Siebe aus Holz und aus Pferdehaar her. Ein Teil dieser Siebe mussten als Lehen abgegeben werden, so entstand im Laufe der Zeit der Name „Sieber-lechner“ aus: „Siebe- und Lehen“.

Sieberlechnerhof-heute

2007 begannen Familie Oberhauser den Sieberlechnerhof neu aufzubauen. Der Sieberlechnerhof befindet sich in einer sonnig exponierten Lage, umrandet von Wiesen und Wäldern. Mit etwas Glück entdeckt man nachts Rehe, Hirsche, Füchse und andere Waldtiere. Zu beobachten sind auch die Waldvögel, die über dem Sieberlechnerhof ihre Runden drehen. Erwähnenswert sind die Ausblicke ins Lüsnertal und in die umliegende Bergwelt.

Sieberlechnerhof-heute

Das  Ziel der Gastfamilie war es, an diesem Ort der Natur wieder nahe zu kommen, den Tieren, dem Wald, dem Grund und Boden. Allmählich wollte man auch Produkte am eigenen Hof selbst herstellen,  hausgemachte Marmeladen, Säfte, Bienenhonig, Obst, Gemüse, Brot…

Diese Naturverbundenheit will man auch Gästen weiter geben. So errichtete Familie Oberhauser vier Ferienwohnungen mit Aufenthalts-und Wellnessraum für Gäste. Bald wird es auch einen Hofladen geben, in dem die Produkte angeboten werden können.

Aufenthaltsraum

Am Sieberlechnerhof sollen Gäste in der herrlich idyllischen Lage zur Ruhe kommen. Die gemütlich eingerichteten Ferienwohnungen mit Panoramablick laden auf den großzügigen Balkonen zum Entspannen ein. Im hauseigenen Wellnessraum mit Heubett und Biodampfsauna wie auch im Aufenthaltsraum mit eigener Bibliothek kann man die Seele baumeln lassen. Bei gemeinsamer Unterhaltung im Aufenthaltsraum begleitet von Musik und Verkostung hofeigener Produkte  entstehen Freundschaften zwischen uns und unseren Gästen.